Unrecht Traisen

Fischarten : 90% Bachforelle, 8 % Regenbogenforelle, 2% Äschen, vereinzelt Bachsaiblinge

Verein: Österreichische Fischereigesellschaft 1880

Tageskartenpreis: 80€ Mitglieder, 95€ Nichtmitglieder

Tageskartenausgabe: ab dem 01.05.2010

  • Liliana Gravogl, Furthoferstrasse 19A, A-3192 Hohenberg, Tel.: 02767/8343
  • Cafè – Bistro, Schöntal 2, A-3192 Hohenberg, Tel.: 02767/78080
  • limitierte Ausgabe!

Gewässerbeschreibung:

Das Revier der Unrecht Traisen hat eine Länge von 12km, ist sehr leicht zu begehen und abwechslungsreich zu befischen. Der Bach ist durchzogen von Wehrgumpen, Werkskanälen und von schnell und langsam fließenden Abschnitten. Durch ein Überangebot an Nahrung wachsen die Salmoniden in diesem Bach sehr schnell zu beachtlichen Größen heran. Jedes Jahr werden deshalb kapitale Forellen gelandet! Weiters besitzt die Unrecht Traisen einen Fischbestand der sich sehen lassen kann und seines Gleichen sucht. Auch ungeübte Angler werden an diesem Bach schnell zum Erfolg kommen.

Reviergrenzen:

kurz Unterhalb von der Wehr in Hohenberg bis zur Pfarrsiedlung in St. Ägyd am Neuwald. Die Reviertafeln sind zu beachten.

Hot Spot:

Die Unrecht Traisen ist im gesamten ein einziger Hot Spot. Stellen wo man keine Fische fangen kann sind kaum bzw. gar nicht zu finden.

Rute, Rolle & Co
:

  • Ruten: Schnurklasse 3 bis 4, Länge 7,6´bis 9´
  • Fliegen: Goldkopf und Tungstennymphen, CDC Emerger, Caddis
  • Watstrumpfe erlaubt.

Bewertungen:

  • Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen
  • Kapitale Fische: 3 von 5 Sternen
  • Fischbestand: 5 von 5 Sternen
  • Natur: 4 von 5 Sternen
  • Gesamt: 4 von 5 Sternen

Fazit:

Die Unrecht Traisen überzeugt vor allem an ihrem gewaltigen Bestand an Salmoniden, wie schon beschrieben kommen auch ungeübte Angler schnell zum Erfolg. Zusätzlich versprühen die kleinen Dörfchen durch die der Bach fließt einen gewissen Charme. Alles in allem ist die Unrecht Traisen immer einen Angeltag wert!